EMAILMARKETING RICHTIG EINSETZEN 

Lerne die wichtigsten Tipps und Grundlagen um mit Emailmarketing zu starten, denn zusätzlich zu den Social Media Portalen, sind Emailadressen ein wichtiges Kapital um Interessenten langfristig an dein Unternehmen zu binden.  

GRUNDLAGEN:

In meinen Online Programmen lernst du, wie du eine Emailliste aufbaust um deine Angebote zu bewerben, besonders im Kapitel über Verkauf gehen wir auf das Emailmarketing ein, die einzelnen Emailsequenzen und die Automatisierung, damit dein Sales Funnel die besten Ergebnisse erzielt. 

In diesem Artikel möchte ich dir einen Überblick geben, wie du Emails für dein Unternehmen richtig einsetzen und vor allem umsetzen kannst:

Dazu sind 3 Schritte notwendig:

1. Emailliste aufbauen
2. Email Automatisierung, z.B. für deinen Sales Funnel einrichten
3. Follow Up Emails planen

Wir haben jetzt die verschiedenen Begriffe gehört: Email Marketing, Email Automatisierung, aber was ist der Unterschied? Beides wird oft verwechselt.

 

EMAILMARKETING vs. EMAIL AUTOMATISIERUNG

 

Emailmarketing nennt man den Versand von Emails an eine Liste, wie z.B. den Newsletter oder Informationen zu neuen Angeboten. Die Emailadressen werden im Lauf der Zeit durch Lead Magnets, Optin Formulare auf deiner Webseite oder auch offline bei Kursanmeldungen eingesammelt.
Die Nachrichten werden zwar auch automatisch vom Newsletteranbieter versendet, aber an alle Abonnenten, bzw. über den gesamten Zeitraum, an dem die Personen im Emailverteiler eingetragen sind.

Email Automatisierung basiert hingegen meistens auf einem gewissen Ereignis, das eine automatische Email Kampagne auslöst, wie die Eintragung in einen Sales Funnel (Verkaufstrichter).
Vielleicht hast du sie schon mal bemerkt, wenn du dich zu einem kostenlosen Webinar anmeldest, denn dann bekommst du unmittelbar nach der Bestätigung eine Reihe von Zuschriften.

Mit der Eintragung startet eine  Autoresponder Serie, die weiteren Content zusendet um das Vertrauen des Empfängers zu gewinnen, letztendlich aber auch mit dem Ziel ihn als Kunde zu gewinnen.

Hier hast du noch weitere Beispiele für den Einsatz von Emailkampagnen:

• Willkommensemails nach einer Anmeldung
• Ereignisemails z.B. bei Geburtstagen
• Warenkorb Emails: Kunden, die sich im Online Shop bestimmte Waren aussuchen und in den Warenkorb legen ohne zu kaufen, können mit weiteren Emails zu den Artikeln für einen späteren Kauf motiviert werden.

 

WARUM IST EMAILMARKETING WICHTIG

 

Jede Emailadresse ist ein Kontakt, im besten Fall ein potentieller Kunde. Dadurch, dass er sich bei dir registriert, hat er dir schon einen Vertrauensvorschuss gegeben, er ist wahrscheinlich an deinem Thema interessiert und du kannst ihm Informationen zusenden.

Mit dem Sales Funnel, den Lead Magnets oder den kostenlosen Freebies sammelst du also Adressen ein, das spielt sich im Vordergrund deines Marketings ab. Sobald er in deinem CRM System, deiner Kundendatenbank gespeichert ist, beginnen deine Marketingaktivitäten im Hintergrund.

Wir wissen nämlich, dass die meisten Kunden nicht sofort kaufen, sondern mehrere Kontaktpunkte benötigen. Es kann Tage, Wochen, oft sogar Jahre dauern, bzw. möchtest du auch, dass wenn jemand bei dir ein Produkt erwirbt, noch lange ein treuer Kunde bleibt.

Einerseits soll nun sofort nach der Eintragung eine automatische Emailserie starten, damit der Leser zeitnah eine Aktion tätigt, andererseits möchtest du eben dass der potentielle Kunde vielleicht in ein paar Monaten bei deinem nächsten Produktlaunch zugreift.

Hier kommt der Customer Lifetime Value (CLV)  ins Spiel. Er beschreibt die verschiedenen Phasen der Kundengewinnung und -pflege, damit du deine Marketingaktionen auf die Kundenwünsche ausrichten kannst.

Zum Beispiel: Erster Kundenkontakt, Beziehungsaufbau, Cross Selling, Retargeting. 

 

KUNDEN LANGFRISTIG BINDEN

 

Damit nun eine Person, die sich bei deinem Sales Funnel einträgt, vor oder nach dem Webinar nicht abspringt, bekommt sie eine Emailsequenz, auch Autoresponder Emails, die du mit Tools wie Kajabi, Getresponse, Active Campain oder Clickfunnel einstellen kannst.

Diese Emailsequenz startet sofort nach der Registrierung.

Vielleicht kennst du die 72-Stunden-Regel. Sie sagt, dass man alles was man sich vornimmt, innerhalb von 72 Stunden beginnen soll, sonst sinkt das Interesse, genauso auch bei unserer Zielgruppe. Wer etwas sieht oder sich für etwas entscheidet, wie z.B. für dein Angebot, der will sofort starten, ansonsten bleibt es nur ein Vorsatz und er kommt nicht ins handeln.

Deshalb versendet man die ersten Autoresponder Emails auch gleich innerhalb der ersten 3-6 Tage. 

Stelle es dir so vor:

• Ein Besucher hat aktuell ein Interesse an deinem Thema und trägt sich z.B. für dein Webinar ein
• Er bestätigt die Zusendungen mittels gesetzlich vorgeschriebenem Double Optin
• Nachdem er das Video oder das Download Produkt erhalten hat, schickst du ihm mittels Autoresponder Tool
in den nächsten Tagen 3 Emails mit weiterem Mehrwert und Links zu deinem Angebot

Nach der ersten Phase der Autoresponder Emails kannst du bewerten, welche Aktionen der Empfänger ausgeführt hat, im besten Fall auch auf welche Links er geklickt hat.

Auch wenn nichts passiert, bleibt er in deiner Emailliste und du sendest ihm, wie auch den anderen Kontakten, weiterhin deinen regulären Newsletter zu. 

 

Gute Marketingtools segmentieren die Adressen und versehen sie mit bestimmten Taggs. So kannst du filtern und Listen erstellen.

Nehmen wir an, du bietest Beratungen für Immobilien an, dann kannst du unterscheiden zwischen deiner Liste, die sich für den Kauf von Immobilen interessieren und in Phase 1 sind, oder jene die bereits Immobilien besitzen und nun ganz andere Informationen und Produkte benötigen.

Das gleiche gilt, wenn du z.B. Nachhilfe anbietest oder in deiner Stadt Sprachkurse verkaufst. Du hast in diesem Fall wahrscheinlich eine Emailliste für Eltern und eine für Schüler. Nun aber zurück zu unserem Beispiel mit einem Sales Funnel. Du erstellst:

• 1 Optin-Seite (Landing Page ) oder ein Pop Up
•  1 Seite mit einem Webinar oder einem E-Book, welches du zum Download zur Verfügung stellst.

Sobald sich der Interessent einträgt, startet die Autoresponder Emailserie. Auf was musst du achten?

Du möchtest einerseits 

  • eine hohe Öffnungsrate 
  • eine hohe Klickrate
  • im Besten Fall, dass der Empfänger von deinen Emails absolut überzeugt ist und auf deine Webseite geht um das Angebot zu kaufen

Damit die Kampagnen erfolgreich sind, brauchst du ein verlässliches Emailtool, gute Texte, ein professionelles Design und natürlich spannende Themen für deine Zielgruppe. Dein Ziel ist es die potentiellen Käufer zu halten.

 

EMAILANBIETER

Wenn du nicht schone einen Emailanbieter hast, kann ich dir folgende Email Marketing Tools empfehlen

  • Mailchimp
  • Active Campain
  • Cleverreach
  • Convertkit
  • Getresponse
  • Kajabi (In der All in One Lösung für Kursanbieter inkludiert)

Ich selbst nutze Getresponse und Kajabi, in meiner Anfangszeit war ich aber genauso mit Mailchimp, Active Campain und Clickfunnel zufrieden. Kriterien sind für mich vor allem eine einfache Handhabung, einwandfrei Technik und natürlich ein guter Support.

Ist das Tool eingerichtet, geht es darum Texte zu verfassen und auch das Design einzurichten. Zu einem guten Newsletter und auch Autoresponder Emails gehören auch ein professionelles Branding mit den entsprechenden Farben und Schriften.

 

WARUM ÖFFNEN WIR EMAILS?

Berücksichtige beim Schreiben deiner Texte die Gründe, warum Menschen überhaupt Emails öffnen und lesen. Einerseits, weil sie sich von  den Inhalten einen Mehrwert, Inspiration oder Motivation erwarten. Andererseits wenn es sich um personalisierte Emails mit Geburtstagswünschen und speziellen Aktionen handelt.

 

TIPPS FÜR GUTE EMAILTEXTE

 

  • Fasse dich kurz, auch die Betreffzeile sollte nicht kürzer als 20 und nicht länger als 40 Zeichen sein.
  • Vermeide Füllwörter und zu lange Sätze.
  • Sprich den Leser direkt an („ Sie können mit diesen Tipps jetzt“..“ Du hast gestern…erhalten“.
  • Schreibe so einfach und klar wie möglich, ohne Floskeln
  • Vermeide Wörter in GROSSBUCHSTABEN, viele Sonderzeichen „!“, „€“ $$$$ oder Wörter, die häufig als Spam gedeutet werden wie „heiss“,  „umsonst“ oder „Gratis“

 

Die meisten Emailanbieter haben vorgefertigte Versionen im Betreff wie „Bitte bestätigen sie ihre Anmeldung“ und
im Text: „Bitte klicken Sie auf folgenden Link“. Das ist eine klare Anweisung, aber es geht noch interessanter.

Wie wäre es mit „Nur noch einen Schritt zu deinem kostenlosen Video“ – die Chance, dass diese Email geöffnet wird, ist wahrscheinlich höher. Auch den Texte in der Email selbst können wir freundlicher gestalten. „Vielen Dank dass du…“
„Viele Grüße und bis gleich von deinem …Team“

Ab dem Zeitpunkt der Bestätigung folgt die Emailserie, die du psychologisch aufbauen kannst. Biete zum Beispiel bei den ersten Emails ein  Geschenk an um Vertrauen aufzubauen und dafür zu sorgen, dass es spannend bleibt.

Dafür kannst du 2-3 Workbooks zur Verfügung stellen – die du nacheinander kostenlos anbietest oder einen Minikurs, bei dem man in jeder Email den Link für ein weiteres Video erhält.

In einer weiteren Email stellst du dich und/oder dein Team kurz vor und begrüßt das neue Mitglied. Du beschreibst, was für einen Nutzen der Leser hat, wenn er Teil deiner Community ist und welche positiven Veränderungen kommen werden.

Passe die Texte noch an deine Zielgruppe an und lass eigenen Ideen einfließen- du weißt am Besten, welche Inhalte bei deinen Lesern funktionieren. Sobald du die ersten Kampagnen verschickt hast, und auch siehst, welche Emails am Meisten geöffnet und geklickt wurden, kannst du weitere Verbesserungen machen.

 

JETZT BIST DU AN DER REIHE!

Ich hoffe meine Anleitung hat dir geholfen und dich motiviert. Überlege dir, wie deine Emailserie aussehen könnte, damit du deine Zielgruppe langfristig bindest und sie für deine Produkte begeisterst.
Gerne unterstützte ich dich dazu in einem persönlichen Coaching oder du schaust dir die detaillierten Videoanleitungen im Online Programm „Erfolgreich verkaufen“ an. Auch dort stehe ich den Teilnehmern jede Woche für die Umsetzung zur Verfügung und wir können deine Emailserien über die Bildschirmübertragung optimieren.

Viel Erfolg!

 

Hallo, ich bin Deborah Heiss,
Online Marketing Consultant und Trainerin. Hier dreht sich alles um die verschiedenen Aspekte von Marketing,  Social Media und digitale Produkte.

Erfahrungen & Bewertungen zu Deborah Heiss

Gratis Webinar: Erfolgreich verkaufen

Effiziente Online Marketing Strategien und Neukundenakquise für KMU und Berater.
Hol dir den Fahrplan für dein Unternehmen!

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Seven Edges Media

Wiedner Hauptstrasse 37
A – 1040 Wien
office@sevenedgesmedia.com
Tel: +43 664 24 19624

Datenschutz

Impressum